odem

  Startseite
    Der Anfang
    † Tod
    † Liebe
    † vida
    †Schwarzweiss
    †Fremddichter
    † Pentagramm
    † Fraktale
    † Bilder
  Archiv
  Musik
  -----Kontakt -----
  Palindrom
  Runen
  Vampire
  Phönix
  VoiceOfBlood
  >†Hinterraum
  >† über mich
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Luis Royo (Kunst)



http://myblog.de/odem

Gratis bloggen bei
myblog.de





† vida


Schatten sind nicht immer finster )
27.10.05 14:28



... Tr?ume sind Blicke in die Seele ... tr?umst du mit mir durch die Ewigkeit?...
27.10.05 14:28


meine welt




In einer stillen nacht,
habe ich schon oft daran gedacht,
wie es w?re, eine welt ohne liebe,
ohne herzenshiebe.
kein schmerz, kein leid.
von allem kummer befreit.
doch wir sind alle dazu verdammt,
wir stehen alle wie im treibsand,
gehen langsam unter,
offen ewig auf ein wunder,
die die wir lieben k?mmerts nicht,
sie verschlie?en vor uns ihr angesicht,
lassen uns leiden,
werden jemanden anderen auf ihrem lebensweg bekleiden.

einsam versinken wir in hass und furcht,
das ende mag kommen, das leben soll gehen.

nie wieder will ich lieben,
nie wieder mein herz verlieren.

auf ewig werd ich leiden,
auf ewig in einsamkeit verbleiben.

in meiner welt,
von mir erschaffen,
werde ich leben, werde ich sterben.

keiner wird es merken, wann ich lebe, wann ich sterbe,
weil alle verblendet sind.
sehen mich nicht,
lieben mich nicht,
begehren mich nicht,
aber mich k?mmerts nun nicht,
denn ich habe sie schon lange nicht mehr gesp?rt.
die welt dadrau?en,
die welt von innen und von au?en.

ich atme keine luft, ich atme meinen traum, wohltuend,und doch voller schmerz... starrend in die ferne, fernab von der wirklichkeit.. in meiner welt...in der ich leben kann.. in der andern gibt es kein platz f?r mich....

25.10.05 17:38




Ich stehe alleine,
fern ab,
in einem dunklen Tal.

Sehe meine Haut,
blut getr?nkt in schwarzer Finsternis verbrennen.

Meine Gedanken,
tr?b sterbend,
mein Geist,
verblasst.
Nur ein Schritt,
ein Schritt zu meiner Erl?sung.
Und ich gehe,
gehe ihn nicht.

Bleib stehen,
in Blut geh?llt.
Stehe einfach nur da, und warte,
warte auf das was mich hoffen l?sst,
warte,

- und die Ewigkeit h?lt mich gefangen-

... tr?ume das Leben das ich nie gehabt,
mir nie gegeben wurde,
und verfluche den Tod, der mich nicht nahm....

25.10.05 17:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung